BWS Nach- und Umrüstungen

Ich führe Nachrüstungen und Umbauten von BWSen an verschiedenen Maschinentypen durch. Entweder Lichtvorhänge werden aus Gründen der Maschinensicherheit neu installiert oder alte (z.B. Sick LVU, LVS) Systeme müssen durch neue ersetzt werden.Einsatzbereiche und Bauform von Berührungslos-Wirkenden-Schutzeinrichtungen sind vielfältig.

  • Zwei- oder dreihstralige Systeme oder Laserscanner  zur Bereichsabsicherung
  • Systeme die ein Schutzfeld bilden (Auflösung 14-40mm) als Eingreifschutz
  • Mitfahrende Systeme  zur Absicherung des Pressbalkens an Gesenkbiegepressen

Sämtliche BWSen müssen sicher in die Steuerung eingebunden werden (entsprechend dem Gefährdungspotential der Maschine). Vor der Installation ist mittels Nachlaufmessung der notwendige Sicherheitsabstand zu ermitteln eine geeignete BWS auszuwählen.

Alle genannten Leistungen biete ich an.

Einige Beispiele  installierter Absicherungen

Mitfahrende Fingerschutzmaßnahme an einer Gesenkbiegepresse

PSENvip, ein mitfahrendes Kamerasystem von Pilz an einer Gesenkbiegepresse

Diese Systeme bieten das beste Verhältnis zwischen Bedienerschutz und Produktivität an Gesenkbiepressen. Im Gegensatz zu konvetionellen Lichtvorhängen ist es dem Bediener möglich, mit den Händen sehr nah an den Werkzeugen zu arbeiten ohne dabei einer Gefährdung zu unterliegen.

Sehr gut sind die Vorteile und Arbeitsweise des Systems im folgenden Demonstration des Herstellers dargestellt.

 

Kombination zweier Systemtypen an einer Gesenkbiegepresse

Maschine mit Lichtvorhang als Fingerschutzmaßnahme und einem Laserscanner als Hintertretschutz

Neben dem Lichtvorhang wird hier ein PLS Scanner der Fa. Sick als Hintertretschutz für den Lichtvorhang genutzt. Diese kostenintensive Lösung hat für den Betreiber den Vorteil das im unteren Bereich des Schutzfeldes der Fußschalter angeordnet werden kann, wodurch sich kürzere Taktzeiten für den Bediener ergeben.

Laserscanner als Hintertretschutz

Bei diesen Geräten lässt sich der Schutzbereich programmieren und Gegenstände, wie hier der Fußschalter des Zweihandpultes, können ausgeblendet werden.

 

Komplexe Absicherung einer Kleincoilanlage

Bereichsabsicherung und Handschutz an einer Kleincoilanlage

An dieser Maschine bei einem Kunden in Österreich wurden vier Einzelsysteme der Firma Pilz zur Absicherung des gesamten Gefahrenbereiches benötigt. Der Steuerungsaufwand ist nicht unerheblich, dadurch dass die Systeme z.T. kaskadiert sind, um es zu ermöglichen Material aus dem Maschinenbereich zu transportieren, aber gleichzeitig sicher zu stellen, dass der Bediener geschützt ist. Dafür wurde ein separater Schaltschrank mit einer Sicherheitssteuerung installiert, die auch gleichzeitig zur Überwachung der Schutztüren dient.

Schaltschrank PNOZmulti

Sicherheitssteuerung zur Überwachung der Lichtvorhänge

Weitere Beispiele finden Sie hier